>Rezension: House of Night – Betrayed (2)

>Februar 2010
House of Night – Betrayed (2)

PC. Cast und Kristin Cast
310 Seiten
St. Martins Press New York 2007

Story:
Zoey ist im House of Night angekommen und da sie im ersten Teil gleich den Posten „Leader of the Dark Daughters“ bekommen hat, ist es nun ihre Aufgabe diese Gruppe zu leiten. Ihre Vorgängerin Aphrodite führt allerdings etwas im Schilde und dann werden 2 Jungs aus Zoeys früheren Schule ermordet. Haben die Vampyre etwas damit zu tun?

Meine Meinung:
Also eins weiß ich sicher, die nächsten Teile werde ich mir nicht antun. Dummerweise kann ich nämlich kein Buch abbrechen und darum musste ich mich regelrecht quälen um es so schnell wie möglich hinter mich zu bringen.
Während Marked ja noch einigermaßen spannend war, weil es etwas neues war, so war Betrayed nur noch ein Abklatsch vom ersten Teil. Alles wird wiederholt und es werden seitenlange Zeremonien abgehalten, die sich wie ein Kaugummi ziehen. Und von Zoey war ich einfach nur genervt. Erst liebt sie Erik, dann Heath und dann ihren Lehrer und dann doch wieder Heath und immer noch Erik ??
Ja, Teenies sind vielleicht oft in mehrere Jungs gleichzeitig verliebt, aber ich konnte mich nicht mehr in die Protagonistin hineinversetzen. Die Teenie-Sprache war auch im englischen Buch nicht angenehmer als im ersten Teil, den ich auf Deutsch gelesen habe.

Fazit:
Für Teenies vielleicht Ok, dass kann ich nicht beurteilen, aber für mich als 20+ dann doch nichts mehr. Einen kleinen Pluspunkt gibt es für das Cover, ansonsten kann ich nur sagen: „Danke, ich habe genug.“

– „Mangelhaft“… Schlecht. Das war kein Lesevergnügen.

Advertisements

3 Gedanken zu “>Rezension: House of Night – Betrayed (2)

  1. >puh, da bin ich aber wirklich, wirklich froh, dass ich mir den zweiten teil schon nicht mehr angetan habe, weil mich der erste schon nicht begeistern konnte 😀

  2. >Ich glaube wenn man vom ersten Teil begeistert war, dann ist auch der zweite Teil zu empfehlen. Aber wenn einem der erste Teil schon nicht so wirklich zugesagt hat, und so war es bei mir, dann wird es halt auch nichts mehr mit dem Hype :-)Entweder man mag es oder eben nicht.

  3. >ja, wahrscheinlich ^^ wobei ich wirklich, wirklich nicht verstehen kann, was irgendjemand an dem buch findet…. aber geschmackssache war schon immer was eigenes 😉

I love your comments ♡

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s