>Wir kochen mit Jamie Oliver [Klappe die Vierte]

>Tomatensuppe mit gerösteten Croûtons, Guacamole & Gemüsesticks und Pflaumensoufflé

Ersetzt:
frische Chilischote– durch meine eingefrorenen
Ciabattebrot – durch Weißbrot
Limette – durch Zitrone (die hatte ich noch vom letzten mal)

Zutaten:

Suppe

Guacamole

Soufflé

Ablauf kochen:
Die Tomaten kommen, bevor sie im Topf landen erst einmal in den Backofen, was ich aus Stromspargründen sonst nicht machen würde wenn ich eine Tomatensuppe koche. Da der Ofen sowieso angemacht werden musste, halte ich mich dann mal an diese Anweisung.
Die Guacamole wäre aus meiner Sicht im Mixer besser aufgehoben gewesen, denn die Zubereitung war eine ganz schöne Schmiererei.
Das Soufflé war wirklich super easy, gestört hat mich hier die ungenaue Angabe: „ Mikrowelle auf höchste Stufe“.
Also bei mir ist die höchste Stufe 900 Watt, bei meinen Eltern 800 Watt.
Das macht schon einen erheblichen Unterschied aus, denn mein Soufflé ist zunächst richtig schön hochgegangen, so wie das sein soll und dann in der letzten Minute wieder richtig blöd zusammengefallen…
Beim nächsten mal werde ich die Zeit um 1 Minute reduzieren, aber ich war trotzdem enttäuscht.

Zeit:
Dieses mal habe ich alleine 35 Minuten benötigt, also ziemlich genau Jamies Zeitangabe. Super
5/ 5 Sternen

Geschmack:

Guacamole:

Ganz Ok, Keine Geschmacksfeuerwerk, aber mal was einfaches für Zwischendurch.
Obwohl ich wahrscheinlich noch ein bisschen Knobi hinzufügen würde, denn irgendwie fehlte hier etwas.

3/ 5 Sternen

Suppe:
Sieht nicht so toll aus, schmeckte aber super lecker. Auch die Croutons waren sehr schmackhaft. Einfach und gut.
5/ 5 Sternen
Soufflé:

Auf Grund der mangelhaften Beschreibung hat mein Soufflé eher nach Gummi als nach Soufflé geschmeckt. Daher nur 1/ 5 Sternen.

Ich werde das Soufflé noch einmal probieren und die Zeit verkürzen, da ich mir vorstellen kann, dass es richtig gut schmecken kann, wenn es gelingt und einfach ist es noch dazu.

Menge:
Obwohl es ja nur Suppe mit Brot war, sind wir richtig gut satt geworden.

5/ 5 Sternen

Zutaten:
Easy. Alles war gut zu bekommen und günstig noch dazu

5/ 5 Sternen


Gesamtfazit:

Außer der leckeren Suppe konnte mich das Menü dieses mal nicht überzeugen.
Auf Grund der Menge, der Zeit und der Zutaten gibt es trotzdem noch:

4/ 5 Sternen
Advertisements

I love your comments ♡

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s