>Rezension< Nathalie küsst von David Foenkinos

Nathalie küsst
David Foenkinos
239 Seiten
C.H. Beck Verlag (2011)
Sprache: Deutsch

Rezension:

Nathalie und Francois sind das Traumpaar überhaupt, doch ihr Glück wird viel zu schnell zerstört, denn Francois kommt bei einem Unfall ums Leben und Nathalie muss lernen in ihrem jungen Leben ohne ihn, ohne den einen, den einzigen Mann, ohne ihre große Liebe weiter zu leben.

Eigentlich wollte ich nur kurz rein lesen, weil ich neugierig auf den franz. Schreibstil war und schon war es um mich geschehen. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Bereits auf S. 30 hatte ich Gänsehaut und Tränen in den Augen. Ich habe mich verliebt, in Nathalie und Francois, in ihre Liebe und ihr Leben, in Frankreich und die federleichten Sätze.

Der Autor beschreibt die Zeit in der Nathalie trauert und die Zeit in der sie wieder zurück findet ins Leben so wundervoll, dass man wirklich mit ihr leidet und hofft, dass sie wieder glücklich wird.

In das Geschehen treten 2  Männer, die so unterschiedlich sind wie man unterschiedlicher nicht sein kann.

Da ist zum einen Charles, Nathalies Chef, er ist attraktiv, selbstbewusst, arrogant und verheiratet und dennoch ist er verliebt in Nathalie und diese Liebe scheint wirklich echt zu sein.
Und dann ist da Markus, ein eigenwilliger Typ, etwas schräg, etwas schüchtern nicht gerade hübsch aber dennoch charmant und witzig. Einer, der sich in seinen künsten Träumen nicht hätte vorstellen können eine wie Nathalie zu küssen und dann küsst sie ihn, einfach so.

Gut gefallen hat mir, dass der Leser sich genau wie Nathalie selbst langsam und Stück für Stück ein Bild von diesen beiden Typen machen kann und man wünscht Nathalie einfach, dass sie sich wieder verliebt, so wie sie sich in Francois verliebt hat.

Mir gefällt vor allem die Lebensfreude, die das Buch ausstrahlt und der Mut einfach etwas zu wagen, auch wenn alle anderen nicht verstehen warum man dies tut.

Nathalie küsst erinnert stark an Anna Gavalda, die dieses Buch als „Ein wahres Wunderwerk“ bezeichnet. Ich finde den Schreibstil von David Foenkinos ebenfalls fantastisch und werde  in naher Zukunft noch weitere Bücher von ihm lesen.

Fazit:

Zum dahin schmelzen! Wer französische Bücher alla Anna Gavalda mag, der sollte sich Nathalie küsst auf keinen Fall entgehen lassen.

P.s. Das Buch wird gerade mit der wundervollen, einzigartigen, super tollen Lieblingsschauspielerin Audrey Tautou in der Hauptrolle verfilmt, ich freu mich drauf.

I love your comments ♡

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s