[Rezension] Hörbuch: Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner – Kerstin Gier

Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner

Autor: Kerstin Gier
Sprecher: Kerstin Gier
Lübbe Audio (2011)
07 Stunden 21 Minuten
Genre: Chicklit
Sprache: deutsch

Kurzbeschreibung vom Verlag:

Kati ist mit Felix glücklich, aber inzwischen hat sich der Alltag in ihr Liebesleben geschlichen – und damit die Zweifel: Ist es überhaupt eine gute Idee, mit ihm alt werden zu wollen? Als sie Mathias kennen lernt und sich in ihn verliebt, wird Katis Leben plötzlich kompliziert. Und turbulent. Besonders, als sie einen Unfall hat und im Krankenhaus wieder zu sich kommt. Exakt einen Tag, bevor sie Felix das erste Mal begegnet ist – fünf Jahre zuvor. Dieses Mal möchte Kati alles richtig machen – und sich für den richtigen Mann entscheiden…

Rezension PiMi:

Kati führt ein ansehnliches Leben. Guter Job, nette Freunde, verheiratet mit Felix, der ebenfalls ein netter Typ ist. In ihrer Beziehung ist nach 5 Jahren, allerdings der Alltag eingekehrt und dann trifft Kati auf Matthias. Ehe sie sich versieht, verliebt sie sich in den hübschen Mann mit dem Knackpo. Katis Leben droht aus den Fugen zu geraten, doch es kommt alles anders als gedacht, denn Kati stürzt vor die Straßenbahn und landet nicht im Himmel, sondern im Krankenhaus. Glück gehabt, könnte man meinen, doch leider befindet sie sich im Jahre 2006. Fünf Jahre in ihrer eigenen Vergangenheit und genau einen Tag bevor sie Felix kennenlernte. Nun hat Kati die Chance alles besser zu machen und Felix vor der Ehebrecherin, also vor sich selbst zu bewahren.
Kerstin Gier liest das Buch selbst, was ich ja bei deutschen Autoren immer befürworte. Denn die wissen ja am Besten welche Emotionen und Gespräche wie herüber kommen sollen. Und Frau Gier macht das super, sie hat eine angenehme Stimme, die super zu der Protagonistin Kati passt und bei der das Zuhören Spaß macht. Das Cover mit dem Eselchen ist ein richtiger Eyecatcher und das Eselchen steht für Katis Spitznamen, was ich ganz niedlich und passend finde.
Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner ist ein Zeitreiseroman, der allerdings nichts mit Fantasy oder irgendwelchen Zeitreisewächtern zu tun hat. Im Gegenteil, auf Grund des Schreibstils, nimmt man Frau Gier ganz schnell ab, dass es genau so passieren kann, ohne dass man dabei an irgendetwas Unnatürliches denkt. Die Story ist unterhaltsam und kurzweilig. Es geht um Liebe und um Verliebt sein und natürlich stolpert Kati in ein paar Fettnäpfchen. Der Stil erinnert an Sophie Kinsellas Bücher, von denen ich ja bekanntlich großer Fan bin.
Die 7 Stunde vergehen wie im Flug und es macht wirklich Spaß Kerstin Gier zu lauschen und Kati durch ihre Vergangenheit zu begleiten.
Ich habe viel gelacht, z.B. über Die Tante oder Das Eichhörnchen und Die Hochzeit und ich hatte wirklich eine schöne Zeit.

Fazit: Eine wundervolle Zeitreisegeschichte, bei der man aber gerne glauben mag, dass sie wirklich so passieren kann. Gute Laune und nette Unterhaltung vorprogrammiert.
Für alle Fans von Sophie Kinsella genau das Richtige.

Dieses Buch kaufen: Bei audible.de

I love your comments ♡

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s