[Vegan for fit] Tag 10 und 11/ 30

Tag 10

den 10. Tag habe ich komplett ohne Fotos zu machen verbracht. Darum bekommt er auch keinen eigenen Blogpost 😉
Hat sich aber nicht wirklich gelohnt.

Dennoch möchte ich hier kurz berichten was es zu Essen gab:

Morgens

waren die Mädels zum frühstücken da und ich habe 1 Vollkornbrötchen mit Tomatenstreich (der war von Rinature und heißt : Sandwichcreme getrocknete Tomate – vegan, bio und super lecker) gegessen. Dazu gab es 3 Tassen Kaffee mit Hafermilch und ein paar Cherrytomaten. Gar nicht sooooo challengeuntauglich.

Mittags

Noch ein Brötchen mit Tomatenstreich (Reste vom Frühstück).

Abends

Kürbispommes mit Tomatendip. Die gab es ja hier schon mal und sie waren wieder einmal sehr lecker.

Snack:

1 Apfel

Tag 11:

Morgens:

Beerenmüsli

Ein Alltagsfrühstück wie ich es kenne. Müsli mit roten Beeren und Hafermilch. Lecker und schnell, aber dafür benötigt man ja kein Rezept 🙂

Mittags:

Orangen – Quinoa mit Spinat-Cashew-Cremé und Pilzen

Hat mir sehr gut geschmeckt, ein bisschen wie Risotto. Schön schlotzig und geht relativ schnell. Vom Quinoa ist noch so viel übrig geblieben, dass ich morgen davon wieder die Quinoa-Buletten machen kann.

Abends:

Zucchinilasagne mit Bolognesefüllung und Mandelcreme

Die Bolognesefüllung ist ähnlich wie die die ich schon seit ein paar Jahren machen (nur, dass hier die Gemüsebrühe und der Sellerie fehlt). Ansonsten war die Füllung wie zu erwarten war sehr lecker. Die Mandelcreme war etwas wenig und ist geschmacklich ein bisschen untergegangen. Die Zucchinischeiben als Nudelersatz waren, wie auch beim letzten mal, sehr gut.

Insgesamt wieder ein Rezept, das auf die Liste, „Boah Lecker! Das möchte ich noch mal essen“, kommt.

Von einer Portion haben ich und mein Mann nur die Hälfte gegessen und darum haben wir auch hier noch etwas für morgen (Fotos morgen werden also entsprechend unspektakulär :-))

Advertisements

8 Gedanken zu “[Vegan for fit] Tag 10 und 11/ 30

  1. Nehme mir trotz dass die letzten Stunden mit Besuch angebrochen sind, Zeit für einen Besuch bei dir. Cat Patrick interessiert mich trotz deiner Rezi weiterhin, aber warum alle John Green lieben obwohl er so traurig-schlimme Bücher schreibt, ist mir ein Rätsel. Ich bin einfach noch nicht so weit um mich da mal ran zu trauen.

    Dein Essen klingt wie immer lecker und was es zu sehen gibt sieht auch noch spitze aus 😉 Müsli im Glas versuche ich glaube ich auch mal! Kompliment auch fürs anrichten, da isst man gleich doppelt gern, wenns auch noch schön aussieht, stimmts?

I love your comments ♡

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s