[Vegan for fit] Tag 12 und 13/ 30

Tag 12

Wieder ein Tag mit wenig Fotos, und darum auch keinen eigenen Post Wert.
Morgens:
Mini-Crunch-Pancakes mit Eis aus roten Beeren (gab es schon mal, dieses mal etwas weniger schief)
Der große Sohn des Mannes (10 Jahre) war am Wochenende bei uns und seine Kommentare zum Frühstück waren wie folgt: Als er in die Küche kam und die Teller sah: „Boah, was ist das denn Cooles?“
Nachdem er den ersten Bissen gegessen hatte: „Also Miriam, ich finde du kannst echt gut kochen.“ ♥
20121001-010534.jpg
Mittags:
Lasagne vom Vortag
Schmeckt am 2.Tag noch besser, weil sie schön durchgezogen ist.
Abends:
Am Abend waren wir bei Freunden und haben Pizza bestellt. Ich habe eine kleine vegetarische bestellt.
Normalerweise schaffe ich eine große Pizza und Dessert geht dann auch noch. Heute war ich nach der kleinen Pizza so satt, dass selbst wenn ich gewollt hätte, nichts mehr reingegangen wäre.

Tag 13

Morgens
Heidelbeer-Booster
Schmeckt wie Müsli zum trinken. Praktisch ist, dass man den Matcha Latte gleich mit drin hat. Zwei Fliegen mit einer Klappe und wenig dreckiges Geschirr.
Auf dem Foto ist die halbe Portion zu sehen, mehr habe ich auch nicht geschafft.
Ist definitiv etwas für Menschen, die morgens schnell aus dem Haus müssen.
Da ich, dank Elternzeit, ja etwas Zeit zum frühstücken habe, nehme ich das nächste Mal wieder Müsli mit Hafermilch, Heidelbeeren und Matcha-Latte in einem extra Glas 🙂
20121001-210016.jpg
Mittags
Quinoa-Salat to go
Da der Urlaub meines Mannes beendet ist, koche ich jetzt abends doppelt.
So kann er mittags etwas mitnehmen und ich muss mich nur noch 1x am Tag in die Küche stellen.
Heute gab es Quinoasalat, den ich gestern Abend schon vorbereitet habe.
Kein Highlight… Ich mag einfach keinen kalten Brokkoli, egal wie oft ich es versuche. Lassen wir das also. Ich könnte mir aber gut vorstellen, dass es mit anderen Gemüsesorten und vielleicht Tomatenmark, lecker ist.
20121001-210523.jpg

Abends
Tomatensuppe mit Mandelschaum
Gab es ja schon mal (dieses mal nur nicht im Glas…) war aber trotzdem mal wieder sehr lecker.

20121001-210000.jpg

Heute Nachmittag hatte ich einen kleinen Tiefpunkt, sprich keine Lust mehr mich an die Rezepte zu halten…
Ich wollte Kuchen zu meinem Kaffee und Nudeln zum Abendessen.
Jetzt ist aber alles wieder gut. Lag wahrscheinlich an dem unbefriedigendem Quinoasalat, die Suppe hat mich wieder versöhnt.
Und wer sich jetzt fragt, warum ich hier nicht mehr poste wieviel Sport ich getrieben habe, dann könnte das daran liegen, dass ich nichts vorzuweisen habe…

Advertisements

4 Gedanken zu “[Vegan for fit] Tag 12 und 13/ 30

  1. Habe die 1,5 Stunden mit einem Telefonat mit der besten Freundin gut rum gekriegt und kann nun wieder nur loben! Wobei ich ehrlich sagen muss, dass meine Frühstücksroutine mal eines Aufrüttelns bedarf. Ich esse IMMER Obst mit Quark/Joghurt und nur selten mal Pancakes und dann auch immer auf dieselbe Art. Bei anderen Gerichten bin ich wesentlich kreativer und wenn ich dein Frühstück so sehe, dann wäre ich auch gern mit am Tisch 😉
    Habe mir übrigens heute auch Matcha Pulver bestellt. Bin gespannt ob ich das überhaupt mag!
    Das mit dem Sport ist so eine Sache. Hätte ich endlich die ganzen Bücher über Yoga rezensiert, könnte ich dir bereits ein wirklich alltagstaugliches Werk empfehlen… Werde in den nächsten Tagen mal aufholen müssen 😉

    • Eigntlich bin ich auch nicht so kreativ beim Frühstück oder nur ganz wenig. Es gibt hier sonst Müsli mit Obst, Toastbrot oder Brot mit Marmelade, Nutella oder Käse. Habe ganz selten Pancakes gemacht, obwohl ich echt riesen Fan von den Dingern bin 🙂
      Du kannst gerne mal zum frühstücken vorbeikommen wir haben noch Platz am Tisch 😉
      Ich hoffe der Matcha schmeckt Dir. Ich trinke den ja nie pur, immer nur mit Hafer- oder Sojamilch, musst mal gucken wie du ihn magst.
      Dann rezensier mal ordentlich und schnell, vielleicht gibt mir das ja den nötigen Tritt in den Hintern… 🙂

  2. Ich versuche mich nun auch durch das Buch zu kochen, wobei ich die 30 Tage auch mit Rührei, Orangenquinoa, Zucchinispaghetti und Pancakes durchstehen würde – so lecker ♥

  3. Ich wünsche Dir ganz viel Spaß mit den Rezepten. Das Rührei habe ich jetzt zwar noch nicht probiert, aber ich kenne „Rührtofu“ noch aus meiner veganen Zeit 🙂 darum glaube ich gerne das das schmeckt. Bei den anderen Gerichten stimme ich Dir voll zu. Vor allem Quinoa find ich Hammer, weil ich das so noch gar nicht kannte.

I love your comments ♡

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s