[Rezension] Die Landkarte der Liebe von Lucy Clarke

Die Landkarte der Liebe

Autro: Lucy Clarke
Verlag: Pieper (Oktober 2012)
Seiten: 352 Seiten
Sprache: Deutsch
Genre: Gegenwartsliteratur
Originaltitel: Swimming at night

Rezension PiMi:

Katies Welt gerät aus den Fugen, als sie mitten in der Nacht vom Tod ihrer Schwester Mia erfährt. Auf Bali ist diese von den Klippen gestürzt und es deutet alles auf Selbstmord hin. Katie will das nicht glauben, warum sollte ihre lebensfrohe kleine Schwester Selbstmord begehen? Und warum ist sie auf Bali gewesen? Sie sollte doch mit Finn in Australien sein. Mias Reisetagebuch, das sie mit auf ihre Weltreise genommen hat, ist alles was Katie nun noch bleibt, um den Tod ihrer Schwester zu enträtseln. Mit diesem kleinen Buch und jeder Menge Fragen fliegt sie Mia hinterher, dorthin wo die die leeren Seiten mit Leben gefüllt wurden.

S. 27 „ Die meisten Menschen verreisen aus zwei Gründen:  Sie suchen etwas, oder sie fliehen vor etwas. Für mich gilt beides.“

Der Titel hat mich zunächst total abgeschreckt aber zum Glück konnte mich die Leseprobe und auch der Klappentext überzeugen das Buch doch zu lesen, denn Lucy Clarke hat eine ganz tolle Art zu schreiben. Sie bringt den Leser direkt an traumhafte Urlaubsorte, von Kalifornien über Maui nach Bali. Und trotz des traurigen Themas überkam mich sofort die Reiselust. Das liegt an Sätzen wie diesen:

S. 65/66 „Aus Lautsprechern an den ockerfarbenen Wänden ertönte Jazzmusik, und über allem lag ein amerikanisch eingefärbter Klangteppich. Katie stieg der Geruch von warmen Gewürzen und Duftreis in die Nase…“

Lucy Clarke macht es dem Leser leicht, traumhafte Bilder vor dem inneren Auge zu erzeugen.
Keine Frage, das Buch ist traurig und schwermütig, schließlich geht es um einen großen Verlust und um die Frage was dazu geführt hat. Ich konnte Katie so gut verstehen, weil immer und immer wieder die Frage in ihr aufkommt nach dem „Warum?“. Die Verzweiflung, dass sie ihr nicht mehr helfen konnte, war sehr gut nachzuempfinden und hat auch mit nicht unberührt gelassen.

Auf der anderen Seite schafft es Lucy Clarke aber auch, dass man mit einem guten Gefühl über die Seiten fliegt, sie vermittelt Hoffnung und Lebensfreude.

Das Buch ist aus Katies Sicht und auch aus Mias Sicht (allerdings ein Jahr zuvor) geschrieben, was ich super finde, da man sich komplett auf die beiden Schwestern einlassen kann. Die Tagebuchidee hat mir sehr gut gefallen und auch die Geheimnisse die die beiden Schwestern umgeben, waren für mich nicht zu weit hergeholt oder gar unrealistisch sondern schön bodenständig und gerade deshalb so glaubwürdig und tragisch.

Die beiden Schwestern werden außerdem absolut präzise dargestellt. Mia, die wilde schillernde Person, leidenschaftlich, spontan und mutig und Katie die wunderschöne, ordentliche und organisierte.

Das Buch handelt von Liebe und Freundschaft von der Suche danach wer man ist, es geht um Familie und Neid, um Trauer und um Verrat und Betrug. Toll zusammengefasst vor einer wunderschönen Kulisse zwischen Palmen, Sonne und Meer.

Fazit:  Mir hat die Landkarte der Liebe gut gefallen und ich hoffe nach diesem Debüt auf noch viel mehr Bücher von Lucy Clarke.

Vielen Dank an Vorablesen !

Advertisements

4 Gedanken zu “[Rezension] Die Landkarte der Liebe von Lucy Clarke

  1. Hi! Ich fand das Buch auch total schön und konnte mir die Orte, dank der sehr bildhaften Beschreibungen, sehr gut vorstellen. Ich freue mich schon auf ihr neues Buch (2016). Viele Grüße, Corinna

    • Hi Corinna,
      obwohl mir „Die Landkarte der Liebe“ damals so gut gefallen hat, habe ich bisher noch kein weiteres Buch von Lucy Clarke gelesen. Sollte ich in diesem Jahr dringend nachholen. Hast du „Der Sommer in dem es zu schneien began“ bereits gelesen?
      Lieben Gruß
      Miriam

I love your comments ♡

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s