[Neu] Futter für den SuB

Tja, kaum hab ich 3 Bücher vom SuB weg gelesen, überkommt mich Panik. Neuer Lesestoff muss her und zwar schnell, könnte ja sein, dass es morgen keine Bücher mehr zu kaufen gibt…

20121218-172302.jpg

Schwarzer Mond über Soho – Ben Aaronovitch
Der 2. Teil der Peter Grant Reihe. Obwohl mich „Die Flüsse von London“ nicht vollends begeistern konnten, bin ich doch sehr neugierig auf den 2. Band. Dieses skurrilere Thema hat Potential.

Tage wie diese – John Green, Maureen Johnsen, Lauren Myricale
3 Geschichten rund um die Weihnachtszeit. Muss ich nicht viel zu sagen, oder 😉

Solange die Nachtigall singt – Antonia Michaelis
Da mich der Stil von Michaelis in „Der Märchenerzähler“ komplett umgehauen hat, musste schnell ein weiteres Buch von ihr her. Dieses ist ein Gruselmärchen, düster und geheimnisvoll. Ich bin gespannt.

Nicht auf dem Bild:
Weiß wie Schnee, Rot wie Blut, Grün vor Neid – Gabriella Engelmann
Zwei Bücher der Märchenreihe konnten mich schon überzeugen und ich freue mich nun sehr darauf Schneewitchen zu treffen.

City of Bones; Chroniken der Unterwelt #1 – Cassandra Clare
Will ich schon lange lesen. Bald ist es also soweit 🙂

Bei Vorablesen.de habe ich „Der Mann, der den Regen träumte“ gewonnen. Nachdem ich Das Mädchen mit den gläsernen Füssen total toll fand, freue ich mich auch hierauf ganz doll.

Auf die Ohren gibt es demnächst:
Legend – Marie Lu
Auch dieses Buch will ich seit längerem lesen, aber nach den vielen begeisterten Rezensionen, hatte ich komischerweise keine Lust mehr drauf 😦

Advertisements

10 Gedanken zu “[Neu] Futter für den SuB

  1. Deine Auswahl schaut sehr gut aus. 🙂 Den ersten Teil von „Schwarzer Mond über Soho“ wollte ich mir auch mal demnächst holen und „Tage wie diese“ lese ich gerade auf Englisch. So recht bin ich aber noch nicht überzeugt. 😉

    • Erwarte nicht zuviel vom ersten Teil 😉 wie gesagt, das Thema hat Potential und wenn man auf skurriler und abgedrehte Storys steht, dann wird man auch gefallen finden, an der Reihe. Ich hoffe, dass der 2. Teil besser wird, aber das soll er ja lt. Fangemeinde 🙂
      Auf „Tage wie diese“ freue ich mich trotzdem, ich schraube mr

      • Ja, mach das mal. 😉 Abgedrehte Stories find ich gut, hast du Bartimäus gelesen? Ist das so ähnlich?

        Ich konnte mich heute auch nicht zusammenreißen. Eigentlich wollte ich nur ein Buch für meine Mutter zu Weihnachten kaufen. Dann hat mir die Buchhändlerin zwei empfohlen und ich konnte mich nicht entscheiden und hab kurzerhand auch eins für mich gekauft. :O

        Da fällt mir ein, hast du schon einmal die Schokolade aus dem Vegan for fit Buch probiert? Die ist echt genial und geht bei uns weg wie warme Semmeln. 😀

      • Hi, Bartimäus subbt bei mir schon seit über einem Jahr … *schäm* Ist das so abgedreht, dachte immer das wäre halt einfach Fantasy. Sollte ich mir doch mal näher anschauen 🙂

        Die Schokolade habe ich noch nicht gemacht. Kakaobutter liegt aber auch schon seit ein paar Wochen im Schrank. Irgendwie war ich echt faul 🙂
        Der Mann hat jetzt ein paar Tage frei, da werde ich uns die mal machen.

        Gab es Weihnachten bei Dir was veganes?
        Lg

  2. Huhu!
    Also ich finde schon, dass Bartimäus etwas abgedreht ist. Auf jeden Fall mit nichts anderem zu vergleichen. Ich finde ihn super! 🙂

    Die Schokolade geht super einfach, trau dich einfach mal ran und ist sehr lecker.
    Heiligabend gab es für mich vegan, die anderen Tage war immer was vegetarisches mit dabei, einmal auch Eier. 😦 Aber das Hauptessen am 2. Feiertag war super! Selbstgemachter Rotkohl, vegane Rouladen (gekauft) mit brauner Soße und selbstgemachte Thüringer Klöße. Was gab es bei dir?

    Liebe Grüße

    • Hab die Schokolade nach Weihnachten gemacht. In kleine Pralinenförmchen gegossen und mit jeweils einer Erdnuss gefüllt. Geht echt ganz fix. Jeden Tag 1, manchmal auch 2 🙂 sind echt toll wenn man Heißhunger auf Schokolade bekommt, nicht mit Vollmilchschokolade zu vergleichen aber lecker. Ich hab schon überlegt mal etwas Soja oder Hafermilch mit reinzumischen, dafür halt weniger kakaobutter, müsste ja auch gehen, oder ?

      Wo gab es die Rouladen, weißt du das noch, oder die Marke?
      Bei uns gab es veganes Stroganoff mit Bandnudeln: http://fafner.dyndns.org/~mitsam/cgi-bin/rz3.pl?Rezept=Tofu%20Stroganoff

      Ich liebe diese Seite 🙂
      Deine 30 Tage sind aber doch auch rum, oder?
      Lg

      • Naja ganz treffen kann sie es ja nicht, oder? Hmm, aber ich glaube zu viel davon solltest du nicht reinmachen. Die Butter wird ja eigentlich fest und Milch nicht. Ich fände es super, wenn es einen Ersatz für diesen stetigen Mandelmuseinsatz geben würde, bei dem Preis…

        Die Rouladen habe ich im Veganz gekauft, aber ich glaube, im Internet bekommst du die auch, sind von wheaty, diese hier: http://www.wheaty.de/de/403227700552/
        Vorhin habe ich auch noch gesehen, dass eine die auch noch gefüllt hat, das ist bestimmt noch leckerer. 🙂 So war sie aber auch schon lecker. Als Soße habe ich diese hier gemacht und noch Zwiebeln dazugefügt. http://www.chefkoch.de/rezepte/409371130720399/Schnelle-braune-Sosse-vegan.html Mit der Sojasauce muss man aber etwas vorsichtig sein.

        Meine 30 Tage sind schon seit Anfang Dezember rum. Am liebsten würde ich komplett vegan essen, aber da fehlt bei mir zuhause die Akzeptanz. Also habe ich erstmal nur die Eier vom Speiseplan gestrichen und achte endlich mal darauf (größtenteils) was für ein Lab im Käse ist. Und bei dir?

        Liebe Grüße
        Kaja

      • Danke für die Links, werde ich mal gucken.
        Ja stimmt, die Milch wird ja gar nicht fest… Aber so ein bisschen, probier ich einfach mal, ich lager die eh im Kühlschrank und die ist sehr fest.
        Ich koche zu Hause größtenteils vegan, ab und zu aber auch noch vegetarisch und auswärts esse ich fast immer vegetarisch. Aber so im Alltag habe ich schon fast alles tierische gestrichen. Wenn du dich da zu Hause etwas anpassen musst, ist das natürlich längst nicht so leicht, wie bei mir mit eigenem Haushalt.
        Guck mal auf die Peta2 Seite (wenn du das nicht schon gemacht hast) da gibt es einen wie ich finde tollen Veganguide und auch einen „Elternguide“ um ein paar Argumente zu haben, wenn mal wieder gesagt wird (nicht nur von Eltern, auch von Freunden, Omas, etc.), man würde dies und das nicht aussreichend zu sich nehmen können. 🙂
        Ich werde mal berichten wie die Schoko wird.
        LG
        Miri

  3. Dann werde ich mir das mal anschauen. 🙂 Also es wird echt weniger bei mir und meistens sage ich einfach nur, dass es vegetarisch ist und dann ist die Hemmschwelle nicht so hoch. 😛 Am Wochenende habe ich das erste Mal seit 10 Jahren Grünkohl wieder gemacht, das hat richtig gut geklappt. Bist du auch in der „Ich packe auf mein veganes Tellerchen“-Gruppe bei Facebook? Da gibt es oft richtig gute Tipps.
    Deins werde ich mir auch mal anschauen. Dankeschön. 🙂

I love your comments ♡

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s