Der Geschmack von Apfelkern – Das Original-Hörspiel zum Film

Autor: Katharina Hagena
Verlag: JUMBO Neue Medien & Verlag GmbH (sep.2013)
Genre: Gegenwartsliteratur
Sprache: deutsch

Iris erbt mit Ende zwanzig sehr überraschend das Haus ihrer verstorbenen Großmutter Bertha in Bootshaven. In diesem Haus hat Iris ihre Kindheit verbracht, viele Sommer in denen sie gemeinsam mit ihrer Cousine Rosmarie und ihrer Freundin Mira gelacht, geweint, gelebt hat. Doch die Erinnerungen sind nicht nur Gute und so hadert Iris mit sich, tritt sie das Erbe an und stellt sich der Vergangenheit? Bei ihrer Entscheidung steht ihr der Rechtsanwalt Max zur Seite. Max ist der Bruder von Mira und er und Iris kommen sich nach und nach näher.
Der Geschmack von Apfelkern ist ein typischer Familien-Geheimnis-Roman gespickt mit ein bisschen Gegenwartsliebe, so etwas mag ich, wenn es gut gemacht ist, ja sehr gerne. Leider zog sich das Buch über weite Teile zu sehr und obwohl Hannah Herzsprung, die Iris spricht und uns ihre Gedanken mitteilt, ihren Job gut macht konnte mich die Hörbuchfassung nicht vollends überzeugen. Die Familiengeheimnisse sind durchaus spannend und auch was im letzten Sommer in Bootshaven zwischen Mira und Rosemarie passiert war nicht zu erwarten. Die Geschichte baut sich Stück für Stück auf, in dem Iris den Hörer mit durch das Haus und den Garten nimmt und sich erinnert. Doch leider kann ich nicht sagen, dass mich ihre Familiengeschichte sehr berührte. Außerdem hatte ich den Eindruck, dass die Autorin zu viel „Schlimmes“ in eine einzige Familie packen wollte ohne dass sie auf diese Dinge wirklich eingeht (vielleicht lag das aber auch an der gekürzten Hörspielfassung, das kann ich jetzt nicht ausschließen).

Dass ich dieses mal zur Hörspielfassung und nicht zum klassischen Hörbuch gegriffen habe, hat mir gut gefallen. Es war mal ein ganz anderes Hörerlebnis, als wenn man nur vorgelesen bekommt. Die verschiedenen Stimmen und die Hintergrundgeräusche lockern alles ein wenig auf und ich fühlte mich ein bisschen in meine Kindheit zurückversetzt in der ich Unmengen an Hörspielen verschlungen habe.

Die CD enthält einen Stammbaum, der dabei hilft die einzelnen Personen besser zuzuordnen, dafür gibt es von mir ebenfalls ein kleines Plus.

Fazit:
Leider keine Story die mich tief berührte und ich glaube auch, dass die Figuren schnell in Vergessenheit geraten. Trotzdem, die Hörspielfassung ist gut gemacht und für alle die Familiengeschichten mit durchaus traurigen Szenen mögen, die werden hier vielleicht fündig.

Vielen Dank an Blogg dein Buch und den Jumbo Verlag

I love your comments ♡

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s