♥Bücher Challenge ♥ | In meinem Himmel – Alice Sebold

Auch im Monat November hab ich im Rahmen der Lieblingsbücherchallenge bei der Bücherphilosophin  eins meiner absoluten Lieblingsbücher zum wiederholten Male gelesen.

„Mein Nachname war Salmon, also Lachs, wie der Fisch; Vorname Susie. Ich war vierzehn, als ich am 6. Dezember 1973 ermordet wurde.“

„In meinem Himmel“ erzählt die Geschichte der toten Susie Salmon, die bis zu ihrer Ermordung ein ganz normales Leben, in einer amerikanischen Kleinstadt, führte. Nun schaut sie aus ihrem Himmel auf dieses Leben, bzw. auf diejenigen, die auf der Erde zurück geblieben. Susie erzählt wie sie von ihrem Nachbarn in eine Falle gelockt, vergewaltigt und ermordet wurde. Sie beobachtet ihre Freunde und ihre Familie, die nun versuchen ihren Tod zu verarbeiten und weiter zu leben.

Auf „In meinem Himmel“ sind viele von Euch vielleicht durch den Film aufmerksam geworden. Diesen habe ich ebenfalls gesehen und fand ihn genau wie das Buch sehr packend. Der Film ist eher ein Thriller in dem es darum geht den Mörder zu überführen, während sich das Buch primär mit der Trauer bzw. dem Weiterleben der Familie Salmon beschäftigt.

Auch beim zweiten Lesen, hat mich Susies Geschichte tief berührt und auch beim zweiten Mal konnte ich es einfach nicht begreifen. Susie ist ein unbekümmertes junges Mädchen. Sie erzählt von ihrem Tod, als ob sie gerade von einem ganz normalen Schultag oder einer missglückten Mathearbeit berichtet. Doch gerade diese Art ist es, die das Buch so unfassbar gut macht. Auf der einen Seite steht diese schreckliche Tat und auf der anderen Seite dieses junge, fröhliche Mädchen, die in ihrem Himmel nun „weiterlebt“.

Ich habe bei der lieben Jo von Jos Book Corner (übrigens einer meiner liebsten Blogs) letztens eine Rezension zum Buch „Lucky“ gelesen. „Lucky“ ist ebenfalls von Sebold und autobiografisch. In diesem Buch schreibt die Autorin von ihrer eigenen Vergewaltigung und wie die Menschen vom „Glück“ sprachen, dass sie überlebt hat. Wenn man mit dem Wissen, was der Autorin mit 18 Jahren selbst passiert ist, auf „In meinem Himmel“ blickt, dann erscheint die ganze Story, die so oder so schon schlimm ist, noch viel viel schrecklicher.

In meinem Himmel ist nichts für zarte Gemüter, es ist harter Tobak und es ist gewiss kein Buch mit dem man es sich mal eben so auf dem Sofa gemütlich machen kann. „In meinem Himmel“ berührt, es schockiert und es macht unglaublich wütend. Und trotzdem oder gerade deswegen sage ich, dass es zu meinen absoluten Lieblingsbüchern gehört. Es hinterlässt Spuren und auch Tage nach dem Lesen hallt es noch nach.

Fazit: Wieder einmal freue ich mich, dass die liebe Katarina diese Challenge ins Leben gerufen hat, denn auch „In meinem Himmel“ war es durchaus wert ein 2. Mal gelesen zu werden.

Advertisements

6 Gedanken zu “♥Bücher Challenge ♥ | In meinem Himmel – Alice Sebold

  1. Ich habe das Buch vor Jaaaahren gelesen und kann mich heute teilweise noch an einige Szenen erinnern, was echt selten ist bei Büchern, deren Lektüre so lange zurückliegt. Und ich habe auch noch in Erinnerung, dass der Schreibstil sehr speziell war, ohne dass ich das jetzt genauer beschreiben könnte. Den Film habe ich auch gesehen, der war echt heftig. Und die Rezi zu „Lucky“ habe ich ebenfalls gelesen und denke auch, dass man das Buch beim zweiten Lesen dann mit ganz anderen Augen liest. Vielleicht lese ich es auch noch mal. Auf jeden Fall vielen Dank für deine Buchbesprechung. 🙂

I love your comments ♡

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s