[On my Radar] ★ Weihnachtsbücher Vol. 2★

Morgen ist der 1. Advent! WAS? SCHON? War nicht eben erst Silvester?
Scheinbar werden die Jahre kürzer 😉

Adventszeit bedeutet für mich Plätzchen backen, Weihnachtsmärkte, gemütliche Abende auf dem Sofa mit Tee oder Kakao und einem guten Buch. Dazwischen gibt es ein bisschen Yoga, damit man nicht komplett einrostet. Nicht unbedingt die aktivste Zeit im Jahr aber für mich definitiv die schönste Lesezeit.

Wie schon im letzten Jahr habe ich mir wieder einige Weihnachtsbücher herausgesucht, die mich besonders interessieren.

Weitere Buchempfehlungen Eurerseits, sind ausdrücklich erwünscht 🙂

Für mehr Input, klickt bitte ::hier:: Da findet ihr meine Weihnachtsbücher Vol.1 vom letzten Jahr.

Für alle Bücher gilt: Mit Klick aufs Bild gelangt ihr zur Amazonseite:


  

I heart Christmas – Lindsey Kelk

Die I Heart Reihe rund um Angela Clark umfasst mittlerweile 5 Bände. I heart Christmas ist das 6 Buch und es sticht ein wenig hervor, da alle anderen immer eine Stadt im Namen tragen. Ob ich I heart Christmas dieses Jahr lesen werde, weiß ich noch nicht, weil ich lediglich den 1.Band „I heart New York“ gelesen habe und Angst habe gespoilert zu werden. Im deutschen finde ich die Titel übrigens ziemlich blöd, denn sie wurden z.B. mit „Verliebt, verlobt, Versace“ oder „Mit Chic, Charme und Chanel“ übersetzt.

Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel – Cornelia Funke

Cornelia Funke gehört irgendwie zu Weihnachten dazu. „Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel“ will ich dieses Jahr auf jeden Fall lesen.

Tage wie diese – John Green, Maureen Johnson, Lauren Myracle

Auf dem Buch steht John Green, also muss ich es haben 😉 Wenn es sich dann noch um ein Weihnachtsbuch handelt umso besser. Es geht um Jubilee die eigentlich den perfekten Freund hat, sich aber dann Hals über Kopf in einen Fremden verliebt und um Tobin der manchmal völlig vergisst, dass der Herzog eigentlich ein Mädchen ist, sowie um Addie die alles dafür geben würde, wenn Jeff ihr verzeihen könnte. 3 Autoren, 3 Geschichten die am Ende alle irgendwie zusammen kommen.

Die folgenden Bücher habe ich gelesen und kann sie Euch mit gutem Gewissen empfehlen, plus natürlich alle Buchempfehlungen aus dem letzten Jahr 🙂 

Zeit deines Lebens – Cecelia Ahern → zu meiner Rezension

Der Wunschpunsch – Michael Ende  → zu meiner Rezension

Es ist ein Elch entsprungen – Andreas Steinhöfel → zu meiner Rezension

Weihnachten steht vor der Tür – Monika Feth

Ein Kinderbuch für Kinder ab 4 Jahren, an dem aber auch Erwachsene ihre Freude haben. Es geht um einen Kater, der hört, dass Weihnachten vor der Tür steht und da er Besuch so gerne mag, ist er ganz aufgeregt. Doch als er zur Tür läuft, ist niemand da. Und so wartet er sehnsüchtig, zwischen dem ganzen Trubel im Haus, dass nun dieser Weihnachten endlich kommt. Herrlich!

Hinter verzauberten Fenstern – Cornelia Funke → Zu meiner Rezension

Schnauze es ist Weihnachten – Karen Christine Angermayer

24 Kapitel hat das kleine Büchlein und ist genau das richtige für alle, die sich den Schokoladenadventskalender sparen wollen und stattdessen lieber jeden Tag eine kleine Geschichte lesen/vorlesen möchten. Es geht um den Hund Bruno, der ganz überraschend bis Weihnachten mit der Katze Soja (die Yogafan ist ♥) unter einem Dach leben muss. Das Buch ist für Kinder ab 8 und es geht um Freundschaft, die auch funktioniert, obwohl man eigentlich total verschieden ist und natürlich um Weihnachten. Mit ganz süßen Bildern. Top!

Sam Kuhl und die Jagd nach der goldenen Gans: Ein Yoga-Kühe-Weihnachtskrimi – Klaus Puth

Noch eine Kurzgeschichte mit Illustrationen vom Autor, den man von den Yoga-Kühen kennt. Eine klitze kleine Weihnachtskrimigeschichte für Erwachsene mit Schnee und Glühwein für Yoga-Kühe Fans.

Meet me under the Mistletoe –  Abby Clements

Das Buch ist in diesem Jahr auf deutsch unter dem Titel – Ein Kuss unter dem Mistelzweig – erschienen (gibt es auch bei Skoobe). Toll finde ich, dass Goldmann das Originalcover übernommen hat. Es ist ein richtiges Chicklit Weihnachtscover. Die Story ist nicht neu, es geht um eine Ortswechsel („Haustausch“). Dem Stadtmädchen Laurie wird alles zu viel. Ihr anspruchsvoller und gut bezahlter Job in London, wächst ihr über die Ohren und sie benötigt eine Auszeit. Sie tauscht mir ihrer langjährigen Freundin Rachel, die auf dem Land ein komplett anderes Leben lebt, als Laurie in der Stadt. Rachel ist verheiratet, das Geld ist auf Grund der Krise knapp und sie hat mittlerweile 2 Kinder. Weil Rachels Schwiegermutter in London im Krankenhaus ist, kommt ihr Lucys Wohnung in London sehr gelegen. Ein kurzweiliges Buch an dem Chicklitfans sicher ihre Freude haben. Ich kann sagen, dass ich mich gut unterhalten fühlte.

Plätzchen unter dem Mistelzweig – Abby Clements

Die Vorgeschichte zu Ein Kuss unter dem Mistelzweig. Das Buch gibt es zur Zeit gratis für den Kindle und es handelt sich um eine Kurzgeschichte. Wir treffen Rachel, die den großen Backwettbewerb des kleinen Dorfes Skipley gewinnen will. Doch die Konkurrenz ist groß und Weihnachten steht vor der Tür. Ebenfalls ein kurzweiliger Lesespaß mit Rezepten für Vanillekipferl und Zimtsterne zum nachbacken.

Außerdem zwei Bücher die ich im letzten Jahr auf der Wunschliste oder auf dem SuB hatte und bereits gelesen/angelesen habe. Diese kann ich euch allerdings nicht unter die Empfehlungen packen, weil sie mich nicht zu 100% überzeugt haben. Allerdings sind es Weihnachtsbücher und vielleicht interessieren sie euch ja 😉

Ein Geschenk von Tiffany – Karen Swan

Das Buch war im letzten Jahr noch bei Skoobe erhältlich (ist jetzt aber nicht mehr in ausleihbar). Ich habe die ersten 100 Seiten gelesen und dann abgebrochen. Die Protagonisten waren alle samt extrem oberflächlich. Vielleicht ändern sie sich im Laufe des Buches, aber ich hatte nach 100 Seiten echt genug.

Twelve Days of Christmas – Trisha Ashley

Auch dieses Buch ist dieses Jahr auf deutsch erschienen – Hollys Weihnachtszauber – auch hier wieder Lob an den Verlag, dass das Cover übernommen wurde, denn auch dieses ist ein richtig tolles, glitzer- ,chicklit-, Weihnachtscover. Allerdings konnte mich der Inhalt nicht überzeugen. Die Witwe Holly kann Weihnachten seit dem Tod ihres Mannes nicht mehr ertragen und geht zum Haussitting eines großen Anwesens in ein kleines Dorf in Lancashire. Das Anwesen „Old Place“ gehört Jude Martland, der ebenfalls nichts von Weihnachten wissen will. Holly freundet sich schnell mit den Anwohnern und Freunden des Hausherren an, doch für einen Weihnachtshasser ist „Old Place“ der Falsche Ort. Eigentlich eine nette Story, doch ich habe mich über weite Strecken einfach fürchterlich gelangweilt.

Ein Gedanke zu “[On my Radar] ★ Weihnachtsbücher Vol. 2★

I love your comments ♡

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s