|Rückblick| Mai 2015

Der Wonnemonat Mai hat mir nur wenig Zeit zum lesen gelassen und das was ich gelesen bzw. gehört habe, erinnert eher an den April, denn es war sehr durchwachsen. Es war alles dabei, von toll bis mies. Richtig begeistern konnte mich der Auftakt der Sieben Schwestern Reihe von Lucinda Riley und richtig mies fand ich Shopaholic in Hollywood von Sophie Kinselle.

Ich hoffe also auf einen tollen Juni, sowohl wettertechnisch als auch im buchigen Sinne.

Gelesen/ Gehört im Mai:

losing itLosing itAlle nicht so einfach – von Cora Carmack (Band 1)

Von diesem Buch hat die liebe Mona von Peachgalore so geschwärmt, dass es schnell als Hörbuch auf meinen Ohren landete. Ich fand die Liebesgeschichte, die ein bisschen an „Weil ich Layken liebe“ erinnert, ganz nett aber auch nicht hammermäßig. Trotzdem habe ich mir nun auch Faking it, den 2. Band der Reihe auf den Player geladen, weil ich doch neugierig bin wie es weiter geht.

 

 

sieben Die sieben Schwestern von Lucinda Riley konnte mich total überzeugen. Auch dieses Buch habe ich gehört und nicht gelesen. Da es sich um ein Rezensionsexemplar handelt bekommt ihr hierzu auf jeden Fall noch eine ausführliche Rezension. Darum an dieser Stelle nur: Es war toll !🙂

 

 

 

 

himmelÜber uns der Himmel von Kristin Harmel Auch dieses Buch ist als Rezensionsexemplar bei mir eingezogen und auch der zweite Roman, den ich von Kristin Harmel gelesen habe, hat mir sehr gut gefallen. Meine ausführliche Meinung ist schon geschrieben und wird in Kürze veröffentlicht🙂

 

 

 

 

shopaholicShopaholic in Hollywood von Sophie Kinsella (Band 7) Ich habe im Vorfeld bereits sehr viele negative Meinungen zu diesem Buch gehört und gelesen, doch als Kinsella-Fan musste ich das Buch dennoch lesen. Was soll ich sagen, Becky ist tatsächlich ziemlich ätzend und der leichte, lustige Charme den diese Reihe normalerweise versprüht ist im 7. Band verloren gegangen. Ich hoffe sehr, dass es nur ein Ausrutscher war!

 

 

 

 

Herz verspielt von Simone Elkeles
Herz verspielt von Simone Elkeles
Herz verspielt von Simone Elkeles (Wild Cards Band 1)

Der Auftakt zu Simone Elkeles neuer Reihe konnte mich noch nicht so wirklich überzeugen. Es geht um Ashtyn, die Captain das Footballteams ihrer Highschool ist und um ihren Bad Boy Stiefneffen Derek. Ein typischer Young Adult Roman, wobei Ashtyn nicht das typische Püppchen ist, das blind vor Liebe alles für einen Typ machen würde. Das wiederrum hat mir schon gut gefallen. Trotzdem, irgendwie hat mich die Story nicht packen können. Schade!

I love your comments ♡

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s