|Rezension| Komm, wir machen Yoga! von Sonja Zernick

9783517089126_CoverKomm, wir machen Yoga!

Autor: Sonja Zernick
Verlag: südwest
Seiten: 143
inkl. Audio CD Sprecherin: Sonja Zernick
empfohlenes Alter: für Kinder von 5 – 11 Jahren
Preis: 19,99 €

Darum geht es:

Das Buch ist in 2 Teile gegliedert. Wobei der 1. Teil aus 7 Kapiteln und einem Einführungsteil besteht.
Im Einführungsteil wird kurz und knapp beschreiben, warum es Eltern-Kind-Yoga gibt, was der Unterschied zum „normalen“ Yoga ist, wie man das Buch nutzt, wie man richtig steht und wie die Vorbereitung zum gemeinsamen Yoga aussieht.

Dann geht es auch schon los. Wir verlassen gemeinsam mit unserem Kind das Wohnzimmer (oder wo auch immer wir Yoga praktizieren) und unsere Yogamatte wird zum Zauberwald.

Kapitel 1 – Der Wald Wir werden zu Bäumen, Käfern, Eulen, Wurzeln, Spinnen, Höhlen und vieles mehr. Am Ende von Kapitel 1 gibt es eine Zauberwaldmassage, die von der Audio CD begleitet und angeleitet wird.

Es geht weiter mit Kapitel 2, wo wir tief im Wald ein Zauberschloss finden. Dort wohnt ein Zauberer und wir verwandeln uns in seinen Zauberstab und öffnen das Zauberschloss-Tor. Im Schloss verwandeln wir uns unter anderem in Zauberbücher und in den Zauberhut. Am Ende von Kapitel 2 gibt es, wieder mit der CD begleitet eine Entspannungsübung „Fantasiereise durch den Zauberwald“.

In Kapitel 3 – Verzaubert, spielen wir Zauberer und verwandelt uns in Tiere und Tische. Die Yogaposen werden jeweils für ein paar Atemzüge gehalten. Am Ende von Kapitel 3 gibt es, wieder mit Unterstützung der CD, eine Gute-Wünsche-Meditation die ca. 10 Minuten dauert.

8114zjsnkFL

In Kapitel 4 geht es an den Diamantensee wo wir zu Fröschen, Schwänen, Feen und vielen weiteren Wesen werden. Dieses Kapitel schließt ebenfalls mit einer 5 minütigen Meditation ab für die wir die CD zur Hilfe nehmen können.

In Kapitel 5, der Drachenjagd werden wir zum Krieger, atmen Mut, werden zu Pfeil und Bogen und treffen auf den Zauberdrache. Am Ende von Kapitel 5 gibt es eine Kriegerkuscheleinheit die von Musik begleitete wird.

In Kapitel 6 dreht sich alles um das Hexenhaus, wir bilden das Fundament aus Dominosteinen, das Dach aus Lebkuchen, den Zuckerwatteschornstein, die Gummibärchenfenster und die Smarties-Verzierungen. Dieses Kapitel  endet wieder mit einer Massage.

Kapitel 7 – Der Hexenkessel
Hier treffen wir die Hexe mit Hut, den Raben und die Katze, so wie viele Zutaten für den Hexenkessel. Dieses Kapitel endet mit der Zauberpunsch-Massage.

Der 2. Teil des Buches gibt Anregungen für den Alltag, z.b. wie Kinder ihre Energie abbauen und besser nutzen können, wie man abends leichter zur Ruhe kommt und leichter einschläft und welche Yoga-Übungen bei Infekten helfen. Für die Schulkinder gibt es Übungen die beim Lernen helfen sowie Ideen fürs spielen und toben, drinnen und draußen.

Meine Meinung:

Mir gefällt die Idee, gemeinsam mit meinem Kind Yoga zu machen und gemeinsam zu entspannen, total gut. Und dieses Buch ist einfach großartig! Die Yogaübungen sind Schritt für Schritt beschrieben und mit farbigen Fotos versehen. Neben den Fotos gibt es auf jeder Seite, für jede Übung, ganz wundervolle Illustrationen von z.B. dem Zauberschloss oder der Brücke in die wir uns gerade „verwandeln“. So wird aus der Asana „Kopfstand“ zur „Fledermaus“ und die „Vorwärtsbeuge“ zum „Klappmesser“ für die Hexe. Die Wirkung jeder Übung wird in einem separaten Feld beschrieben, so dass man ohne zu suchen direkt sehen kann was die Stellung gerade bewirkt.  Als wir die Übungen zum ersten Mal gemacht haben, war mein Sohn (4) total aufgedreht. Er konnte sich nicht sattsehen an den Bildern und jede Übung wurde ganz schnell ausgeführt, damit wir schnell weiterblättern konnten. Mit der Zeit legt sich diese Aufregung zum Glück, so dass wir die Übungen einige Atemzüge halten können und tatsächlich beide dabei entspannen. Ich finde, dass dieses Buch eine echte Bereicherung für unseren Alltag ist. Es entschleunigt und beruhigt uns, die wir doch oft sehr hektisch, laut und immer in Bewegung sind. Es sind ein paar Minuten am Tag, manchmal auch nur 5 vor dem Schlafengehen, die uns wirklich sehr gut tun.

Auch die Audio CD ist ein tolles Extra. Sie ist eine prima Unterstützung für die Entspannungsübungen und Sonja Zernick hat eine tolle, ruhige Stimme bei der man super abschalten kann. Dazu gibt es ruhige Klänge

Sonja Zernick ist Yoga-Lehrerin, Erzieherin und Mutter von zwei Söhnen. Sie besitzt eine Yogaschule in Hannover und ist auch mobil in Kindergärten und Schulen unterwegs. Sie kennt sich also mit Kindern aus🙂 und weiß wie man sie unterrichtet und motiviert.

Wer mit seinen Kindern Yoga machen will, der bekommt mit diesem Buch genau den richtigen Begleiter an die Hand. Wir lieben es.

Fazit:
Yoga-Übungen, die wunderbar kindgerecht gezeigt werden. Die vielen Illustrationen machen Yoga für Kinder spannend und nehmen sie mit auf eine Reise in den Zauberwald und zu sich selbst. Es bringt Ruhe in den stressigen Familienalltag und bietet Zeit für Nähe und Kuscheleinheiten. Dieses Buch ist ein Geschenk! Und eignet sich sowohl für Eltern und Kinder als auch für Omas, Opas, Tanten, Onkel. Für alle die gerne Yoga betreiben und dies gemeinsam mit ihrem Kind erleben wollen.

Vielen Dank an den Südwest Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Ein Gedanke zu “|Rezension| Komm, wir machen Yoga! von Sonja Zernick

I love your comments ♡

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s