|Rezi| Sommerzauber wider Willen von Sarah Morgan

Autor: Sarah Morgan
Verlag: Mira Taschenbuch Juli 2015
Seiten: 364
Genre: Chicklit
Reihe: O’Neil Brüder Band 2/3
Preis: 9,99 € z.B. >hier*<

IMG_6539Meine Meinung:
Im letzten Jahr habe ich Winterzauber wider Willen gelesen und war total begeistert vom mitreißenden Schreibstil der Autorin. Als dann Sommerzauber wider Willen erschien, war ich natürlich direkt Feuer und Flamme.
Und das Cover finde ich für einen Chicklit-Roman wundervoll. Ich weiß es ist total tussig, aber es glitzert. Hallo ?! 🙂
In diesem Band geht es um Sean O’Neil, den Zwillingsbruder von Jackson. Sean hat Snow Crystel, seiner Heimat, den Rücken gekehrt und lebt für seinen Beruf als Chirurg in Boston. Frauen stehen immer hinter seinem Beruf und wenn dann dienen sie ihm sowieso nur zum Vergnügen. Als sein Großvater erkrankt kehrt Sean wiederwillig nach Snow Crystal zurück, doch dort wartet nicht nur ein verärgerter Großvater, sondern auch Elise auf ihn. Elise ist Küchenchefin im Snow Crystal Resort und Sean und sie hatten bereits vor einem Jahr ein Verhältnis. Da Beide augenscheinlich nur am Körperlichen interessiert sind, scheinen sie gut zusammen zu passen. Denn auch als Sean nun wieder in Snow Crystal ist knistert es zwischen ihm und Elise.

Leider konnte mich die Story rund um Sean und Elise nicht wirklich überzeugen. Klar, der Schreibstil von Sarah Morgan ist, genau wie im 1. Band sehr leicht und flüssig, so dass man das Buch auch in einem Rutsch und gerade wenn man eine lockere Lektüre sucht, wunderbar lesen kann. Stark fand ich auch die Beschreibung der Umgebung. Das Setting Snow Crystal ist auch wenn kein Schnee fällt, sondern an warmen Tagen, einfach gelungen. Leider wurde ich weder mit Elise noch mit Sean warm und so richtig habe ich den beiden die „Liebe“ dann auch nicht abgekauft.

Elise ist gerade zu Beginn sehr kalt und unnahbar, was mit ihrer Vergangenheit zu tun hat, die auch noch genauer durchleuchtet wird. Im Laufe der Story wurde ich mit ihr zwar etwas wärmer, aber so richtig sympathisch ist sie mir nicht. Was sie gegen Ende tut, fand ich zusätzlich kindisch. Es ist vielleicht auf Grund ihrer Vergangenheit ein wenig nachvollziehbar aber es macht sie mir nicht unbedingt liebenswürdiger. Und Sean, ja Sean ist das schwarze Schaf der Familie, das behauptet er und auch sein Großvater lässt ihn dies immer wieder. Er ist derjenige, der die Familie verlassen hat. Und eigentlich läuft er nur vor seiner Vergangenheit davon. Sean leidet unter dem Verhältnis, dass er mittlerweile zu seiner Familie und vor allem zu seinem Opa hat. Doch er versteckt dies gut hinter einer Maske aus Coolness. Er ist sehr von sich und seinem Aussehen überzeugt. Er bekommt was er will und Frauen kann er haben, wie Sand am Meer. Die Wandlung, die er allerdings dann in den paar Wochen (oder sind es Tage?) durchlebt, konnte ich nicht wirklich nachvollziehen. Warum er macht, was er macht habe ich nicht verstanden.

Liebe ist kein Opfer, sondern ein Geschenk. S. 303

Eine richtige Handlung gibt es auch nicht. Klar, Sean hat Probleme mit seinem Großvater und auch Elise hat ein Geheimnis, aber sonst… Außer dass sich die beiden Streiten und dann doch wieder miteinander im Bett landen passiert nichts. Gut, ist halt oft so in diesem Genre, aber naja so ein bisschen mehr Handlung schadet doch keinem Buch. Klingt jetzt wahrscheinlich härter als es ist, denn soooo schlecht fand ich das Buch ja nun auch wieder nicht. Ich habe zwar kein Freudenfeuer entfacht, aber mich konnte das Buch erheitern. Und darauf kommt es doch an wenn man dieses Genre liest. Es ist keine tiefgründige Liebesgeschichte und natürlich auch keine Lektüre bei der man großartig nachdenken muss, aber es hat mir trotzdem Spaß gemacht durch die Seiten zu fliegen.

Fazit:
Deutlich schwächer als Band 1, was ganz klar an den Figuren liegt. Dennoch, für das Genre, ein ganz passables Werk.

Vielen Dank an Blogg dein Buch und den Mira Taschenbuch Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Mit *gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links

Advertisements

I love your comments ♡

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s