|Monatsrückblick|Gelesen/ Gehört im November 2015

Es ist doch immer das Gleiche, da freut man sich gerade über die bunten Blätter an den Bäumen und die Herbstzeit im Allgemeinen, da ist auch schon wieder der 1. Advent und der Winter bricht über uns herein. Ich will mich nicht beschweren, denn ich habe mir ganz fest vorgenommen die Vorweihnachtszeit richtig zu genießen. So richtig traditionell mit Plätzchen backen, Weihnachtsliedern, Kerzenschein, zur Ruhe zu kommen und dem großen Kind jeden Tag Weihnachtsgeschichten vorzulesen.

Mein Dezember wird buchtechnisch wahrscheinlich eher chicklitlastig und romantisch (-siehe auch meinen Beitrag über Weihnachtsbücher -). Vielleicht auch ein bisschen fantastisch, je nach Lust und Laune.

Mein November hingegen war sehr Thriller, Horror und Fantasy lastig. Wie sich das für einen kalten dunklen Monat gehört🙂 Nun also zu den Büchern, die es im November auf meine Leselotte, auf meinen Kindel und auf meine Ohren geschafft haben.

Finderlohn von Stephen KingBegonnen hat mein Monat mit Finderlohn von Stephen King. Das Buch ist der 2. Band der Bill Hodges Reihe und es hat mir ziemlich gut gefallen. Meine Rezi findet ihr hier.

nightmaresPünktlich zu Halloween habe ich Nightmares begonnen, es allerdings erst im November beendet. Das Cover ist so wundervoll!!! Es ist ein Jugendbuch, für jüngere Jugendliche, das merkt man an der Komplexität und an der Geschichte an sich, aber nichts desto trotz, hat es mir gut gefallen und ich würde es meinem 13 jährigen Stiefsohn bereits empfehlen.

diechirurginVon Tess Gerritsen habe ich bisher zwar immer mal wieder Bücher gesehen, aber nie gelesen. Der Grund dafür sind vielleicht auch diese unfassbar häßlichen Cover… Als mich sprechen sie überhaupt nicht an und sie haben auch mit dem Inhalt wenig zu tun. Da ich aber große Lust auf einen Thriller hatte und von Tess Gerritsen schon so viel gehört habe, landete also im November Die Chirurgin auf dem Kindel. Es war eine echte Überraschung und ich habe mich gefragt, warum ich nicht schon früher zu einem ihrer Bücher gegriffen habe. TOP!

plötzlichprinzGut gefallen hat mir auch der zweite Band der Plötzlich Prinz Reihe – Das Schicksal der Feen von Julie Kagawa. Das ich Band 1 gelesen habe ist zwar schon etwas länger her, aber trotzdem kam ich ganz schnell wieder in die Story. Ein typischer Mittelteil würde ich sagen. Aber wer Kagawa mag, der wird sicher auch diese Ethan Chase Reihe mögen.

talonAußerdem habe ich im November ein zweites Buch von Julie Kagawa gelesen, nämlich Talon Drachenzeit. Dies ist der erste Band einer neuen Fantasy Reihe und auch dieses Buch von ihr hat mich wieder sehr mitreißen können. Da ich es als Rezensionsexemplar bekommen habe, werdet ihr in den nächsten Tagen hier auf dem Blog meine ausführliche Meinung dazu lesen können.

deraugensammlerSebastian Fitzeks Augensammler habe ich bereits 2013 als ebook probiert. Da hat es für mich allerdings noch nicht funktioniert. Bei diesem 2. Leseversuch hatte er mich allerdings. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Soooooo spannend! Bücher brauchen halt auch immer den richtigen Zeitpunkt um zu gefallen. Meine Rezi gibt es hier.

blutschuleGehört habe ich von Max Rhode aka Sebastian Fitzek – Die Blutschule. Ein Buch aus dem Horrogenre, was ich ja zwischendurch immer mal sehr gerne mag. Meine Rezi findet ihr hier.

greyEin Buch, das mich ebenfalls überrascht hat, war Grey von E.L. James. Warum, erfahrt ihr –hier

 

birdbox

Mein Flop des Monats war Bird Box von Josh Malerman. Ich habe so viel positives über dieses Buch gehört und da ich gerade richtig Lust auf Horror hatte, dachte ich mir, es ist genau das richtige. Leider fand ich es so gar nicht, aber auch gar nicht gruselig, sondern eher albern, unrealistisch (und das nicht auf Grund der Horrorkomponente – die ist ja meistens nicht realistisch) und total langweilig. Eine Rezi folgt.

essenerlaubtGeschmunzelt habe ich über das Buch Essen erlaubt! von Patric Heizmann. Ich hatte ihn schon einmel Nachts beim zappen im TV gesehen und fand ihn da schon recht lustig. Sein Buch ist es auch. Es enthält Fakten rund ums abnehmen, die sehr locker rübergebracht und immer mit einem frechen Spruch verpackt wurden. Auch wenn das Buch jetzt nicht so viel Neues hergibt, wenn man sich bereits ein bisschen mit dem Thema befasst hat, so erreicht es doch eines, nämlich, dass Essen wichtig und richtig ist. Man muss nur wissen was und wie.

passagier23Neben Bird Box ist aber noch ein Flop auf meiner Leselotte gelandet. Und zwar war es Passagier 23 von Sebastian Fitzek. Ich habe mich so über dieses Buch aufgeregt! Ehrlich, was für eine bescheuerte Geschichte… Auch hierzu wird meine Rezi folgen.

 

So habe ich im November also 10 Bücher gelesen und 1 Buch gehört. Die meisten dieser Bücher konnten mich sehr gut unterhalten und die beiden die es nicht konnten geben auf jeden Fall viel Stoff für ausschweifende Rezensionen😉 Sich mal so richtig auskotzen kann ja auch mal ganz gut tun.

Lest was schönes!

2 Gedanken zu “|Monatsrückblick|Gelesen/ Gehört im November 2015

I love your comments ♡

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s