::Rezension:: Adriana Popescu – Lieblingsmomente

lieblingsmomente

Im letzten Sommer habe ich Lieblingsmomente von Adriana Popescu gelesen und mich dabei so ein kleines bisschen in Stuttgart verliebt, obwohl ich noch nie dort war. Nach der Lektüre ist die Stadt direkt auf meine „Must – Visit – Liste“ gelandet.

„Für mich ist Stuttgart im Sommer mindestens so schön wie die Toskana. Es gibt keine Stadt, in der ich mich so wohlfühle wie hier, auch wenn im Sommer die Luft im Stuttgarter Westen zu stehen scheint und ich mir eine kühle Meeresbrise wünsche.“

Aber worum geht es in Lieblingsmomente?

Es geht um Laya und Tristan, die sich ganz zufällig auf einer Party treffen. Laya ist Partyfotografin und schießt ein Foto von Tristan.  Die beiden verstehen sich auf Anhieb, doch eigentlich sind beide Herzen bereits vergeben. Laya hat Oliver und Tristans Herz hängt an Helen. Kann dieses – nur gute Freunde Ding – wirklich funktionieren?

Bereits der Prolog hat mich sehr berührt. Es ist ein Brief, geschrieben von Tristan an Laya, in dem er sich von ihr verabschiedet. Dann lesen wir die Geschichte aus Layas Sicht, immer mit dem Wissen, dass es diesen Abschiedsbrief gibt. Wir dürfen durch Layas Augen, Stuttgart kennenlernen, was mir sehr gut gefallen hat. Wir gehen mit ihr in die Clubs und lernen Tristan kennen. Layas Gefühle für ihn konnte ich zu 100% nachvollziehen. Da steht er auf einmal in diesem Club, ein gutaussehender Typ, aufmerksam und irgendwie traurig, der ihr einen absoluten Glücksmoment schenkt. Und auf der anderen Seite ist da ihr Partner Oliver. Zwar ist in ihrer Beziehung der Alltag eingekehrt, aber die beiden verstehen sich gut.

„Es heißt doch, man solle den Trott in einer Beziehung durch verrückte kleine Momente aufbrechen.“

Im gesamten Buch spürt man Fernweh, Sommer und dieses Gefühl einfach in einen VW Bulli zu steigen und ans Meer zu fahren. Tristan entführt Laya auf seiner Vespa an seine Lieblingsorte in Stuttgart und die Freundschaft, die sich zwischen den Beiden entwickelt ist sehr authentisch und glaubwürdig. Tristan sieht in Layas Fotos mehr, als nur Hobbyknipserei. Er nimmt sie als Künstlerin ernst und gibt ihr damit das Selbstbewusstsein und ermutigt sie an ihre Träume zu glauben.

„Es steckt mehr in dir als du denkst, mach jeden Moment zu einem Lieblingsmoment.“

Wir als Leser, wissen zunächst nicht warum Tristan, der mit seiner Helen sehr glücklich wirkt, sich so für Laya interessiert. Will er wirklich nur Freundschaft? Warum ist da dieser Funke, dieses Prickeln. Was ist Tristan für ein Typ? Betrügt er seine Freundin?

Lieblingsmomente ist ein Buch zum verlieben. Man verliebt sich mit Laya, in eine (für mich) fremde Stadt. Man verliebt sich in den Sommer, in das Leben und in Tristan. Man möchte ebenfalls, in einer lauen Sommernacht, Wahrheit oder Pflicht spielen und einfach nur verrückt sein.

Das Ende bricht einem fast das Herz. Es ist so schön, so traurig und doch so voller Hoffnung! Einfach nur Hach!

Fazit:

Lieblingsmomente hat mir ganz viele Lieblingsmomente verschafft! Ein absolutes Lieblingssommerbuch. Lesen! Lesen! Lesen!

5sterne

In den kommenden Tagen, folgt meine Rezension zu Lieblingsgefühle, den zweiten Band der Reihe.

 

Verlag: Piper Taschenbuch (13. August 2013) – 384 Seiten – ISBN-13: 978-3492304467 – Preis:  € 9,99 [D], € 10,30 [A]

 

 

2 Gedanken zu “::Rezension:: Adriana Popescu – Lieblingsmomente

I love your comments ♡

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s