::Rückblick:: Lesemonat September 2016

Der September ist für mich meist ein sehr lesereicher Monat, da eigentlich der Herbst beginnt und man es sich auf dem Sofa mit Decke, Tee, Kerze und Buch kuschelig machen kann. In diesem Jahr war der September allerdings eher ein August und so war statt Kerze und Tee, eher Pool und Eis angesagt. Trotzdem kann ich mich über meine September Leseliste nicht beschweren, denn ich habe 11 Bücher gelesen (davon 2 Hörbücher und 4 e-books die ich aber immer als „gelesene Bücher zähle).

To all the boys Ive loved before von Jenny Han
To all the boys Ive loved before von Jenny Han
Begonnen hat mein Lesemonat mit dem Hörbuch To all the boys I´ve loved before von Jenny Han. Hierzu gibt es bereits eine Rezension und es hat mir sehr gut gefallen.

diespurenmeinermutterIm Anschluss habe ich Die Spuren meiner Mutter von Jodi Picoult gelesen. Auch zu diesem Buch gibt es bereits eine Rezension. Dieses Buch hat mir eher weniger gut gefallen.

derstrandDann habe ich als E-book Der Strand von Alex Garland gelesen. The Beach, den Film mit Leonardo Di Caprio, habe ich vor 15 oder 16 Jahren, also als er erschienen ist, bestimmt 50 mal gesehen… (Ja, ich war ein Leo Fangirl ;-)) Mir war allerdings nicht klar, dass es sich um eine Romanverfilmung handelt. Das habe ich erst vor ein paar Wochen, in einem Video auf Youtube von Wilja van Blog gesehen, die dieses Buch im Sommer gerne lesen wollte. Die perfekte Strandlektüre, und da wir im September noch mal nach Mallorca geflogen sind, habe ich es mir gleich bei Skoobe geliehen und gelesen. Etwas anders als der Film ist das Buch schon, aber trotzdem ein ziemich cooler Roman.

zuruckinslebenIm Anschluss habe ich Zurück ins Leben geliebt von Colleen Hoover gelesen und Tja, was soll ich sagen. Ich fand das Cover und den Titel ja schon extrem schrecklich und wenn es nicht Colleen Hoover wäre, ich hätte es im Leben nicht gekauft.  Der Inhalt konnte mich dann aber leider auch nicht überzeugen. Es gab nicht den typischen Hoover Twist. Ich fand die Ereignisse sehr vorhersehbar und ich mochte die Figuren nicht besonders. Alles in allem, für mich ihr bisher schwächstes Buch.

diekroneDanach habe ich Die Krone von Kiera Cass gehört. Zwar hat mir der Vorgänger Die Kronprinzessin nicht so gut gefallen, aber irgendwie wollte ich dann nach Romanen schon wissen, wie es dann ausgeht. Alles in allem war Die Krone besser als Die Kronprinzessin, aber trotzdem nicht mega gut, sondern eher so OK.

lookingforhopeIm Anschluss habe ich noch ein Colleen Hoover Buch gelesen, nämlich Looking for Hope. Das ist Hope Forever aus Holders Sicht geschrieben. Darum war es jetzt nicht überraschend aber noch mal ganz nett. Kein Muss, aber gut geschrieben und um längen besser als Zurück ins Leben geliebt.

dreizehnwunscheAußerdem im Urlaub gelesen habe ich Dreizehn Wünsche für einen Sommer von Morgan Matson. Das Buch war nicht so toll, wie Amy on the Summer Road, aber es ist ein netter Sommerroman und wirklich gut zu lesen. Wenn man ein Jugendbuch für den Sommer sucht, dann ich dieses Buch auf jeden Fall eine gute Wahl.

davornewartetdieVon Lilly Lindner habe ich vor einem Jahr die Autobiografie gelesen und die hat mich total umgehauen. Da vorne wartet die Zeit ist ein Roman, der ebenfalls sehr gut geschrieben ist, der mich aber nicht komplett überzeugen konnte.

imbanndeszyklopenAußerdem habe ich im September den 2. Band der Percy Jackson Reihe gelesen nämlich Im Bann des Zyklopen von Rick Riordan. Ich war ja so begeistert vom ersten Percy Jackson Band und auch der 2. Band hat mir richtig gut gefallen.

intuitivEin Buch, dass nicht so wirklich in diese Reihe passt, da es sich nicht um einen Roman, sondern um einen Ratgeber handelt, ist Intuitiv abnehmen von Elyse Resch. Wer mir auf Instagram folgt, der weiß, dass ich mich sehr für das Thema Ernährung interssiere. Intuitiv abnehmen, ist zwar schlecht übersetzt, denn im Original heißt es „intuitiv eating“, aber wenn ihr Euch ebenfalls für das Thema interessiert, dann solltet ihr Euch dieses Buch auf jeden Fall einmal anschauen. Ich fand es sehr gut!

londonUnd zu guter letzt habe ich London von Christoph Marzi gelesen. Das Buch ist der 5. Band der Uralten Metropole Reihe. Ich habe zwar nur die ersten beiden Bücher der Reihe gelesen und den 3. und 4. Band nicht mehr, aber ich finde, dass man London auch ohne die Vorgänger sehr gut lesen kann. Das Buch ist als Rezi Exemplar bei mir eingezogen, darum wird es noch einen extra Post zu diesem Buch geben. Nur soviel: Ich fand es großartig!

 

I love your comments ♡

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s