::Rückblick:: Lesemonat Oktober 2016

Heute ist schon der 11. November und ich bin in den letzten Wochen wenig zum bloggen gekommen. Wenn ihr wissen möchtet, was ich gerade aktuell lese, dann folgt mir gerne auf Instagram, da bin ich zur Zeit etwas aktiver als hier🙂 Auf meinen Monatsrückblick wollte ich aber trotzdem nicht verzichten. Ich habe insgesamt 12 Bücher gelesen (davon 3 Hörbücher). Es sieht also ganz so aus, als würde ich mein Ziel – 100 Bücher in 2016 zu lesen – erreichen. Welche Bücher mich durch den Oktober begleitet haben, das seht ihr hier:

jackabyJackaby von William Ritter

Jackaby mochte ich sehr! Die Zeit in der die Geschichte spielt (1892) fand ich, ist super rüber gebracht worden. Die Story rund um die junge Protagonistin Abigail, die auf den etwas verschrobenen Detektiv Jackaby trifft hat mich, neben Sherlock auch an Die Flüsse von London und die Cormoran Strike Reihe denken lassen, die ich sehr mochte. Ein sehr cooles, sehr empfehlenswertes Jugendbuch.

throneofglassDie Erwählte (Throne of Glass, #1) von Sarah J. Maas
Dieses Buch hat mir richtig, richtig gut gefallen! Die Protagonistin ist eine echte Kick-Ass Heldin und kein graues Mäuschen, die sofort ihre Werte vergisst, sobald ein heißer Typ den Raum betritt. Ich freue mich schon sehr auf Teil 2.
harrypotterHarry Potter und das verwunschene Kind. Teil eins und zwei von J.K. Rowling

Mir persönlich hat dieses Buch sehr gefallen. Ich mochte es, die Figuren wieder zu treffen. Ich mochte es noch einmal in die magische Welt abzutauchen und mit Harrys Sohn, der so gar nicht ist wie Harry Abenteuer zu erleben. Ich kann aber auch jeden verstehen, der dieses Buch nicht mochte, denn es ist kein Roman, es ist ein Skript. Der Großteil des Buches sind Dialoge und wer mal einen richtig guten Buchverriss sehen möchte, dem kann ich das Video von Phil empfehlen! Ich hab so gelacht und ja, er hat ja recht! Trotzdem mochte ich das Buch.

fluchdestitanenDer Fluch des Titanen (Percy Jackson, #03) von Rick Riordan

Percy Jackson halt ♥ Warum habe ich die Reihe nicht schon früher gelesen?

dieschwesterderkoniginDie Schwester der Königin von Philippa Gregory

Mein Monats-, wenn nicht sogar Jahreshightlight, war ganz klar Die Schwester der Königin von Philippa Gregory. Dieses Buch war mein erster historischer Roman, zu dem ich bewusst gegriffen habe. Denn mit diesem Genre konnte ich bislang so gar nichts anfangen. Philippa Gregory hat mich mit ihrem wunderbaren Schreibstil komplett überzeugt. Ich bin richtig neugierig auf weitere Romane von ihr. Und habe mich auch schon mit einigen Büchern bevorratet.

redrisingRed Rising – Im Haus der Feinde (#2) von Pierce Brown

Mit Red Rising #1 hatte ich so meine Schwierigkeiten, da ich den Schreibstil sehr gewöhnungsbedürftig fand und auch nicht so richtig in die Story gefunden habe. Trotzdem mochte ich die Idee und war neugierig, wie es weiter geht. Beim 2. Band ging es mir leider ähnlich wie beim ersten. Ich brauchte ewig um in einen angenehmen Lesefluss zu kommen und hatte auch mit so einigen Figuren meine Probleme. Ich gebe die Reihe aber noch nicht auf und so werde ich auch Teil 3 lesen. Komplett umgehauen hat es mich aber noch nicht.

Elanus von Ursula Poznanski

Elanus von Ursula Poznanski

Ich habe ja schon so einige Bücher von Ursula Poznanski gelesen und die meisten (fast alle) haben mir richtig gut gefallen. Elanus war leider nur mittelmäßig. Den Plot fand ich eher schwach und leider hatte die Geschichte auch so manche Längen. Schade!

thecageThe Cage – Entführt (The Cage, #1)von Megan Shepherd

Zu The Cage gibt es bereits eine Rezi auf meinem Blog. Wer also wissen möchte, wie es mir gefallen hat, der darf hier gerne vorbeischauen.

diekoniginderweisenroseDie Königin der Weißen Rose von Philippa Gregory

Und nach Die Schwester der Königin ist gleich das nächste Buch von Gregory auf meiner Leseliste gelandet. Die Königin der Weißen Rose spielt vor Henry VIII, gut 100 Jahre vorher nämlich 1464 und ist der erste Band der Rosenkriege Reihe. Im Vergleich mit Die Schwester der Königin, war dieses Buch nicht ganz so gut, aber trotzdem toll und ich bin guter Dinge, dass ich bis Ende 2017 bestens über die Tudors Bescheid weiß🙂

abgeschnittenAbgeschnitten von Sebastian Fitzek und Michael Tsokos

Ich bin jetzt nicht der allergrößte Fitzek Fan. Ich fand den Augensammler und den Augenjäger richtig gut, fand aber Passagier 23 und Das Kind eher schlecht. Von Abgeschnitten habe ich bisher nur gutes gehört, aber irgendwie konnte mich das Buch nicht mitreißen. Ich habe mich nicht abgeholt gefühlt und auch die Auflösung fand ich nicht so spektakulär.

Nothing more von Anna Todd

Nothing More (Landon Gibson, #1) von Anna Todd

Mein Monatsflop war aber wohl Nothing More von Anna Todd. Da es sich um ein Rezi Exemplar handelt, sage ich mal nicht so viel dazu außer: Rezi folgt!

blutschwesternBlutsschwestern (Vampire Academy, #1) von Richelle Mead

Den ersten Teil der Vampire Academy fand ich ganz Ok. Ich bin aber jetzt nicht so geflasht, dass ich unbedingt wissen muss, wie es weitergeht. Ein gutes 3 Sterne Buch, aber ich glaube, diese Reihe ist für mich damit auch beendet. Meine Lesezeit ist begrenzt und ich finde, da muss man dann schon gut wählen, was man liest und was nicht.

Was habt ihr im Oktober gelesen?

I love your comments ♡

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s