Best Body Plan von Anna Lewandowska

Best Body Plan von Anna LewandowskaZunächst fällt dem Leser das Cover von Best Body Plan ins Auge, denn es ziert ein Bild der Autorin auf dem sie mega gut in Form ist. Anna Lewandowska ist die Frau des Profi Fußballspieler Robert Lewandowki, aber sie ist mehr als nur „Spielerfrau“, sie gewann 2013 Gold mit der polnischen Nationalmannschaft, bei der Fudokan-Karate-WM in Prag. Die Profi Karatekämpferin ist außerdem Fitnesstrainerin und schreibt den Blog „Healthy Plan by Ann“.

Ihr Konzept zum Best Body besteht aus 3 Säulen und ähnelt in seinen Grundzügen der M.A.R.K. Formel. Es geht um 1. Gesunde Ernährung, 2. Inneres Gleichgewicht und 3. Sport.

Ich selbst bin kein Fan, von vorgefertigten Ernährungs- und Fitnessplänen. Ich mag Flexibilität, sowohl beim Sport als auch auf dem Teller und ich mag Kohlenhydrate. Ich könnte mir nicht vorstellen, über einen längeren Zeitraum Low Carb zu essen. Best Body Plan, schließt Kohlenhydrate zum Glück nicht aus 🙂 Aber wie genau sieht Annas Konzept aus?

Der 1. Teil, die Ernährung nimmt den größten Part des Buches in Anspruch, nämlich knapp 200 Seiten. Diese sind voll mit einer Menge Hintergrundwissen zu Makro- (Kohlenhydrate, Fett und Protein) und Mikronährstoffen (Vitaminen und Mineralstoffen). Wie diese Stoffe in unserem Körper wirken, wie sie uns beim Abnehmen helfen und was wir essen sollten um optimal versorgt zu sein. Hinzu kommen 70 schlank Rezepte mit sehr ansehnlichen Fotos. Die dazu auch noch saisonal angeordnet sind, sprich: Kohl im Winter, Wassermelone im Sommer und Kürbis im November. Durch die wirklich tollen Foodpics, bekommt man selbst auf einen schnöden Graupensalat richtig Lust 🙂

Wie bereits erwähnt, vertritt Anna keine Low Carb Philosophie, sondern eher die, dass Kohlenhydrate in der ersten Tageshälfte gegessen werden sollten und Proteinreiche in der zweiten. Außerdem ist sie Fan davon alle 2-4 Stunden etwas zu essen um den Blutzuckerspiegel konstant zu halten. Fertigprodukte und Zucker, stehen (wie bei den meisten Abnehmprogrammen) nicht auf ihrem Plan, dafür gibt es eine bunte Auswahl an frischen natürlichen Produkten (Obst und Gemüse) das möglichst saisonal auf dem Teller landen sollte sein sollte. Kuhmilchprodukte, Weizen und Salz sollten nur eingeschränkt verwendet werden.

Meine Favoriten sind das Hirse-Porrigde für den Winter, die Kürbissuppe mit Kokosnuss und Orange und natürlich Tagliatelle mit Spinat, Feta und Walnüssen. Wer ein Gefühl dafür bekommen möchte, wie die Rezepte so ungefähr aussehen, der sollte unbedingt mal auf ihrem Blog vorbeischauen, da bekommt ihr schon einen guten Einblick in Annas „Geschmack“.

Einen überschaubaren Teil nimmt die Säule 2. Inneres Gleichgewicht ein. Nämlich nur 4 Seiten… Hier hätte ich mir tatsächlich etwas mehr gewünscht.

Der 3. Teil, ist der Sportteil. Hier erzählt Anna natürlich auch kurz vom Karate, aber der Sportpart beinhaltet noch viel mehr. Anna gibt Motivationstipps, sie erklärt die Unterschiede zwischen den verschiedenen Trainingsarten. Aerobes Training, Anaerobes Training, Functional Training, Intervalltraining und Tabata. Für alle, die sich mit Sport und Fitness beschäftigen ist das vielleicht nichts Neues, aber für alle, die gerade erst damit beginnen, einen fitteren und gesünderen Weg einzuschlagen, sind diese Dinge sicher sehr hilfreich. Der Sport Part bietet 3 Workout Pläne, die entweder mit einem Medizinball, mit Hanteln oder mit dem eigenen Körpergewicht durchgeführt werden. Alle Workouts sind natürlich mit Fotos und einer ausführlichen Erklärung der Übungen versehen. Der letzte Teil im Sport Kapitel beschäftigt sich mit dem Laufen, denn ähnlich wie Mark Maslow (und viele andere), setzt auch Anna auf die Kombination aus Kraft- und Ausdauertraining.

Als Resümee bekommen wir Annas Prinzipien noch einmal auf 6 Seiten zusammengefasst, was ich sehr hilfreich finde, wenn man noch mal schnell etwas nachschauen möchte.

Fazit:

Anna Lewandowska, hat das Konzept Healthy Living, Gesunde Ernährung, Abnehmen, fitter und schlanker werden, wie auch immer man es betiteln möchte, natürlich nicht neu erfunden. Die Erkenntnisse in diesem Buch sind nicht revolutionär. Und für alle, die sich bereits etwas mit dem Thema Bodybuilding oder Abnehmen beschäftigt haben, ist hier sicher nicht viel Neues dabei, aber das Buch hat einen ganz klaren Vorteil: Es ist wunderschön! (Hier bekommt ihr einen Einblick ins Buch und könnt Euch selbst davon überzeugen) Das Wissen in diesesm Buch, ist meiner Meinung nach sehr gut zusammengetragen, in einen perfekten Rahmen gebracht und mit ganz vielen tollen Bildern versehen worden. Annas Fotos sind toll anzuschauen und jeder, der vielleicht gerade erst damit anfängt, sein Leben von Fast Food auf Gesund umzustellen, der bekommt mit diesem Buch eine wahre Schatztruhe an Wissen und Ideen.

Vielen Dank an den Südwest Verlag für das Rezensionsexemplar!

Originaltitel: Żyj zdrowo i aktywnie; Originalverlag: Burda Publishing Polska; Paperback, Klappenbroschur, 272 Seiten, 18,3×24 ; ca. 200 Farbfotos; ISBN: 978-3-517-09538-7 ; € 19,99 [D] | € 20,60 [A] | CHF 26,90* (* empfohlener Verkaufspreis); Verlag: Südwest

 

Advertisements

3-Wochen-Reset-Challenge

Die liebe Jesse von verschlankomat drückt den Reset-Button. Und ich mache mit, den gemeinsam macht abnehmen ja bekanntlich mehr Spaß. Worum es geht und wie ihr mitmacht, erfahrt ihr hier:

Da ich das Wochenende in Amsterdam verbracht habe, waren die ersten Tage meiner Challenge eher suboptimal, ich sage nur: Cannoli, Eis, Pizza, Pasta, Waffeln, Latte, Pancakes… Aber lecker war´s 😉

Noch ein Grund mehr, heute so richtig durchzustarten. Und ab und an ein paar Low-Points Gerichte mit Euch zu teilen.

Am Donnerstag gab es etwas, das ich nur gemacht habe, weil die mega Zucchini aus dem Garten weg musste und ich noch vom Vortag Veggi-Bolognese im Kühlschrank hatte.

Was soll ich sagen, es war der HAMMER ! Aus der „Not“ heraus geboren, ist ein richtig leckeres Low-Carb-Gericht und das möchte ich Euch natürlich nicht vorenthalten.

Gefüllte Zucchini mit Veggi-Bolognes und Käse
IMG_1328

Was ihr braucht:

Für die Sauce (reicht für 2 Personen ca. 2 Tage)
1/2Packung Soja-Schnetzel
50 ml Gemüsebrühe
1 EL Sojasauce
1 EL Olivenöl
1 Möhre
1 Zwiebel
1Dose Tomaten gehackt
3-4 EL Tomatenmark
Salz, Pfeffer, Agavendicksaft, Oregano

ein wenig Gouda zum überbacken

1 große Zucchini

Und so geht´s:

1. Bolognese zubereiten, ihr könnt natürlich auch die doppelte/ dreifache/ vierfache Menge machen und am nächsten Tag verbrauchen (mit Nudeln, Lasagne, zu Reis oder über Zucchinispaghetti) Lässt sich auch super einfrieren.

Zwiebeln schälen und klein hacken

Möhren putzen und in kleine Würfel schneiden

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel und Möhrenwürfel darin anbraten.

Sojaschnetzel hinzufügen und kurz mit braten. Mit Rotwein oder Gemüsebrühe ablöschen.

Tomaten, Tomatenmark, Sojasauce und Gewürze hinzufügen und ca. 20 Minuten köcheln lassen und abschmecken

2. Backofen vorheizen Umluft – 180 Grad

3. Zucchini längs halbieren und aushöhlen (mit einem großen Löffel die Kerne heraustrennen)

4. Bolognese in die Zucchini füllen und mit Käse bestreuen.

5. Für ca. 25 Minuten in den Backofen und Fertig

Guten Appetit

 

[Interview] Marion Grillparzer zu ihren MyBooks

Die Bücher von Marion Grillparzer sind mir vor ein paar Jahren zum ersten Mal begegnet. Seitdem, bin ich Fan von ihr und vor allem von ihrem Salto Vitale Programm.

Heute erscheinen gleich 3 neue Bücher von ihr, in einem ganz besonderem Format. Es handelt sich nämlich nicht bloß um reine Sach- oder Kochbücher, sondern um Mitmachbücher die sich „MyBook“ nennen.

Sie tragen vielversprechende Namen, wie:

  • 3 echte Kilo weg (Klick)
  • Was mich bewegt (Klick)
  • Jetzt denk ich wirklich nur an mich (Klick)

Aber was muss man sich darunter denn nun vorstellen? Was erwartet den Leser da genau?

Grund genug für Katrin von Buchsaiten und mich einmal bei Marion Grillparzer persönlich nachzufragen:

„Worum geht es eigentlich?“

Liebe Frau Grillparzer, heute erscheinen gleich drei neue Bücher von Ihnen. Allerdings sind es nicht wie gewohnt Koch- oder Sachbücher, sondern ein Format namens „MyBook“. Was kann sich der potenzielle Leser darunter vorstellen?
MG: Mybook ist eine neue Reihe ganz besonderer Bücher von Freundinnen und Freunden sozusagen. Mit den Menschen, die ich bitten würde, mir was zu erzählen, mich ein wenig zu motivieren, mir ihre Sicht der Welt zu erklären. Mir echten, ehrlichen Rat zu geben. Bücher mit Menschen, für die ihr Beruf Berufung ist. Mehr noch, die ihr Thema auch selbst leben. Und diese Menschen machen mit mir Bücher für Menschen. Und weil das Layout sehr spielerisch und sehr fröhlich und sehr bunt ist und weil man da auch reinschreiben kann, nenne ich das Poesiebücher für Erwachsene.

Kann man denn da noch was Lernen, wenn man selbst was reinschreibt?
MG: Klar. Weil man aufgefordert wird über was nachzudenken. Und das festzuhalten. Das macht die Gedanken  wertvoll. Und wertvolle Gedanken erst einmal haben und da am nächsten Tag vielleicht mal wieder drüber nach   zu denken, das ist lernen. Das ist Leben.

Warum haben Sie sich für das Format entschieden?
MG: Ein bisschen als ein Kontra gegen die ungemütlichen e-books. Ich nenn sie Lebebücher. Halt echte Bücher, die   man so gerne hat, dass man sie den ganzen Tag mit sich herumträgt. Dass man sie unters Kopfkissen legt. Mit in die Küche nimmt, zum Einkaufen, zur besten Freundin …. Und sie mit Knittern und Eselsohren belebt und vollschreibt.

Da man Ihren Namen sonst überwiegend im Zusammenhang mit der Glyx-Diät findet, hier die sich aufdrängende Frage: „Sind die Bücher auch Glyx?“
MG: Das steht nicht drauf. Denn meine GLYX-Bücher mache ich nach wie vor mit dem Gräfe- und Unzer-Verlag. Aber natürlich ist da auch ein wenig GLYX drin. Denn GLYX ist meine Lebensphilosophie.

Wie sind sie auf die Idee zu den Themen „Was mich bewegt“, „3 echte Kilo weg“ und „Jetzt denk ich wirklich nur an mich“ gekommen?
MG: Na ja, die drei echten Kilo mussten bei mir weg. Und wer kann da besseren rat geben als eine betroffene drei-kilo-müssen-weg-Expertin, die es liebt zu genießen …, sich aber genauso ärgert über einen möglichen Jo-Jo-Effekt. Das Thema von Ilona Bürgel ist natürlich auch superspannend. Man lernt die Kunst ein guter Egoist zu sein.

Bei „Was mich bewegt“ ist Holle Bartosch und bei „Jetzt denk ich wirklich nur an mich“ ist Ilona Bürgel als Co-Autorin angegeben. Wie kam es dazu und wie viel Grillparzer steckt denn in den Büchern?
MG: Von dieser neuen Reihe des Südwestverlags bin ich Herausgeberin. Also ich suche Themen und Autoren und guck, dass das drin steht, was ich für gut befinde. Und dass es so aussieht, dass es mich freut. Und manchmal bin ich halt auch Autorin J oder Coautorin. Also: Eines der drei Bücher ist von mir als Autorin, eines als Co-Autorin und ein drittes, für das ich nur als Herausgeberin fungiere.

Sind weitere MyBooks in Planung?
MG: Natürlich: eines über Mut, eines über MamaManagerin und eines über Spiritualität. Und eines hab ich selbst geschrieben über … sag ich jetzt nicht.

Schreiben Sie jetzt nur noch MyBooks?
MG: Nein, nicht nur. Das könnte zur Gewohnheit werden – und jede Gewohnheit führt zu Mangelerscheinungen.

Wem würden Sie die MyBooks empfehlen?
MG: Allen, die lesen können. Na ja, und schreiben wäre auch von Vorteil zu können. Und wenn man dann noch Spaß hat, an einem wunderbar kreativen Layout …

Vielen Dank für das Interview, wir sind gespannt, ob wir nach dem Test der Bücher/des Buches drei Kilo leichter, sportlicher und und egoistischer sind! Natürlich werden wir darüber berichten!

Zur Homepage von Marion Grillparzer geht es HIER

Ich finde die MyBook-Formate total spannend und freue mich riesig die Bücher zu lesen, zu testen und zu leben. In der nächsten Zeit werdet ihr also auf diesem Kanal und auf DIESEM, ein bisschen mehr darüber erfahren 🙂